9 zu 12 (10 zu 13) für den Wind

,

Das volle Programm von 2 Wochen innerhalb dem 4. und 18.5. absolvierten ja bloss Tobi, Günter und Heinz. Für uns sieht die Bilanz der Windtage sehr gut aus:

– Noch am Ankunftstag wurden wir mit einer ungeplante Session begrüsst
– Es folgten 3 Super Windtage mit abflachendem Wind ab 14.00 Uhr
– Dann die 2 Tage ohne Wind – dafür mit Delfinen geschwommen
– 5 Tage mit Wind bis zu 6 Beaufort den ganzen Tag
– 2 Tage nur noch mit 3 Stunden (die zählen nur halb)
– Abreise war bereits um 9.00 – wäre sowieso tote Hose gewesen

9 – 12 beim Ausgang

Und genau so sah es auch beim Ausgang aus. 3 mal mussten wir Forfait geben und sind bloss um die Eck zum Feierabend-Bier eingekehrt. Die restlichen Tagen verbrachten wir immer in einer lokalen Bar mit Shisha, Karkade-Tee, Azir Lemon, oder was auch immer – nur kein Alkohol. Und jedes mal wurden wir begleitet vom arabischen Team der Kitestation Planet All Sport.

Lizenz-Upgrades

Bei den Levels gibt auch was erfolgreiches zu berichten:
7 von 12 Personen konnten 1 bis 3 Levels zulegen. Eine grossartige Leistung wenn man bedenkt, dass alle andern schon auf 6 oder 7 sind.

Safety

Und Verletzungen gab es nur wenige: Günter hat ne Schramme seit dem 1.Tag an der Ferse. Doch mit seinem Willen hat er das beiseite gesteckt. Und eine gequetschte Rippe – was nichts ausgewöhnliches ist, wenn man mit Springen beginnt.
Dani hat sich mal das Knie ausgedreht und bei ihm scheint ein Verdacht auf Kreuzband – er ist noch am Abklären.
Heinz hatte als einziger einen konrollierten Sonnenbrand – ein mal pro Jahr muss das sein!
Ab und zu klagten einige über wenig Kopfschmerzen – vermutlich von zu viel Sonne. Und eine Massage gönnten sich Miri und Michu.

Kiten bis am Sonntag

Svenia hatte am Mittwoch ihren 3. Schulungstag. Es gab leider nur 3 Stunden Wind – sie kann nun den Wasserstart und fährt Distanzen über 200 Meter. Michu wird ihr weiteres Privattraining geben und wir wünschen den beiden noch super Wind für Freitag bis Sonntag (heute Donnerstag ist ja windstill).

Fazit

Ein perfektes Trainingscamp mit vielen frohen Gesichtern!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.