Extend the Limit – alle im Höhenflug

,

Das gibt es nicht alle Tage, 6 Windstärken von 10 bis 15 Uhr, konstant und ideal um neue Tricks zu üben. Und das gelang heute allen. Einer der besten Tage für jeden von uns.

Wir versuchen jeden Tag in unserem Riders Meeting gegenseitig Feedbacks zu geben und neue Ziele zu formulieren. Um so besser die Leute werden um so schwieriger wird es, diese Ziele zu erreichen. Zum Beispiel hat Caro vor 1 Woche mit Wasserstart begonnen und hat gestern grausam Höhe gemacht und mehr Ziele erreicht als sie sich jemals erträumt hätte. Andererseits übt unser bester Rider Tobi seit Ankunft vor einer Woche an seinem Händelpäss. Caro hat sich in einer Woche um fast 3 Levels verbessert und Tobi ist auf hohem Niveau kein Level weiter gekommen.

Mit Levels sind gemäss dem Kiteverband VDWS folgende Könnerstufen gemeint:

Level 1: Kitekontrolle
Level 2: Wasserstart
Level 3: Fahren der ersten Meter
Level 4: Fahren und 1. Richtungswechsel
Level 5: Fahren gegen den Wind (aufkreuzen)
Level 6: Richtungswechsel aus und into Switch, 1. Sprünge
Level 7: Sprünge mit Board Offs, Unhooked Railys, etc

Die Tage gehen unglaublich schnell vorbei denn die Truppe hier ist voll motiviert, diszipliniert und einfach easy drauf. Wir haben gestern mal versucht, von allen Ridern ein Bild zu machen. Der Wind ist auch für morgen wieder gleich prognostiziert. Also ab aufs Wasser und lernt neue Tricks!

Zum Nachtessen gab es auch eine richtige Belohnung. Libanesisches Essen vom Feinsten. Schon nach 10 Minuten war der Tisch voll mit unterschiedlichsten Dip-Saucen, Teigtaschen, Fleischklösen, Couscous-Linsen-Reis, grilliertem Gemüse und zum Dessert eine Variation unterschiedlicher ägyptischer Süssspeisen. Nur schon deshalb lohnt sich ein Ausflug nach Safaga.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.