Tag 14: Sabiaguaba zum Abschluss

,

Downwinder Sabiaguaba nach Icarai

Mittlerweilen haben wir unseren Stammtisch auf der Frühstücksterrasse. Ab und zu lassen wir zwei Italiener zusitzen, doch eigentlich hat es recht wenig Leute in diesem doch sehr grossen Hotelareal. Mit Blick aufs Meer schmieden wir unseren letzten, den 14. Plan. Unser Ziel, jeden Tag einen neuen Kitespot erkunden zu dürfen, scheint in machbarer Reichweite.

Die 12 km Küste südlich von Icarai scheinen wie gemacht für gute Wellen und Side- bis Side-On-Shore Wind.
Die Strassen sind auf Google-Maps eingezeichnet und somit wagen wir mit unserem bis unters Dach gefüllten Fiat Doblo die Fahrt entlang der bepflasterten Strasse. (Dem Fiat sei hier auch einmal ein Lob ausgesprochen)
Die Gegend um Icarai bietet alles was wir auf dieser 2 wöchigen Reisen gesehen haben: Dünen, Flussläufe, Lagunen, freilaufende Tiere, Landwirtschaft mit Palmen-, Cashew- und Manioc-Plantagen, kleine Hausansammlungen mit Kirchen und Schulen, mit Plastik verschmutzte Landstriche, holprige Sandstrasse, Windräder und natürlich Wind und Meer. Es ist eine liebliche Gegend zw Icarai und Sabiaguaba wo unser Downwinder beginnt.

Marcel fährt wieder mal das Auto, weil ihn seit 2 Tagen eine Erkältung plagt. Das ist uns nur recht, denn so dürfen wir ihn ohne schlechtes Gewissen am Strand zurücklassen und die 12 km Welle voll und ganz geniessen. Ein weiterer traumhafter Küstenabschnitt offenbart sich uns und Mara, sie hat den Lead übernommen, wählt eine super Linie. Zuerst im offenen Wasser entlang den eher felsigen Sideshore stellen, dann nahe dem Ufer entlang wo die Wellen am Sandstrand schön abrollen und dann wieder weit ins Meer raus wo brechende Wellen ein Riff vermuten lassen – und dem ist auch so: die Wellen rollen von hier über weite Strecken bis zu unserem Ziel Icaraicinho.

Für Mara und Thomas werden das die letzten Meter sein. Heute Abend ist für sie Abreise und deshalb wird jetzt auch nichts mehr risikiert. Wir wählen eine gute Passage durch das Riff vor Icarai und landen unsere Kites, die uns die ganzen 2 Wochen nicht ein einziges mal im Stich gelassen haben. Das war vor paar Jahren noch ganz anderst :-)

Sunset-Session als Abschluss

Dieser Freitag, 4. November ist der offizielle Abschluss unserer Brasilien Tour 2016. Roman, David, Marcel und Heinz werden noch einen Tag in Icarai bleiben. Deshalb genehmigen sich Roman und Heinz nochmals eine Abendsession direkt vor dem Hotel. Wie überall in Brasilien ist abends der Wind konstanter und auch nicht mehr ganz so stark. Und mit dem Rubinroten Licht des Sonnenuntergangs bekommt dies einen kitschigen Anstrich. Bilder zum Abschied:

Mara und Thomas verlassen uns um 6 Uhr und bringen gleichzeitig das Mietauto am Flughafen zurück. Die restlichen 4 geniessen nochmals einen Abend im Romantischen Dörfchen. Und David hat nochmals richtig draufgehauen, alles gegeben und sein Abschied sollte deshalb nicht all zu leicht ausfallen. Mit seinem Foto schliesst auch dieser Blog.

Es waren 2 traumhafte Wochen mit einem tollen Team und mit vielen bleibenden Erlebnissen. Danke und bis zum nächsten Jahr. Heinz

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.