Schnorcheln mit den Delfinen

,

Heute war der letzte Tag ohne Wind. Also haben wir eine Schnorchel-Tour mit dem Glasbodenboot organisiert. Der erste Spot den wir nach etwa 30 Minuten Bootsfahrt erreichten war Tobia Arba. Sieben Korallenblöcke ragen vom Boden bis zur Wasseroberfläche. Eine bunte Unterwasserwelt mit unglaublich vielen Fischen. Nach gut einer halben Stunde fuhren wir weiter zum Riff Abu Soma Garden. Da gibt es zwar etwas weniger Fische, dafür sind die Korallen um so eindrücklicher. In allen Farben schimmert der Boden, das Wasser leuchtet von türkis bis dunkelblau.

Auf dem Weg nach Tobia Island entdeckten wir in der Ferne einen Delfin. Der Bootsfahrer lenkte direkt ein und fuhr so nahe es ging zu ihm hin. Da war dann auch noch ein Zweiter. Als wir sein Interesse geweckt hatten sprangen wir ausgerüstet mit Schnorchel, Tauchbrille und Kameras ins Wasser. Bis zu einem Meter kamen wir an sie ran. Ein unvergessliches Bild und unglaublich schöne Tiere, auch wenn mal der Eine oder Andere etwas erschrak, als ein Delfin aus 5 Meter Distanz mit vollem Tempo auf das Gesicht zu schwamm.

Am Abend sind wir zu Mustafa und Mohamed Hassani in ihren Kleiderladen für Einheimische in Downtown gefahren. Sie zeigten uns stolz alles und schauten immer wieder auf den Fernseher, auf dem Fussball lief. Etwa 100 Meter gingen wir dann zu Fuss zu einem Gewürzladen. die Gerüche sind sehr intensiv. So etwas findet man bei uns in der Schweiz fast nicht. Bis Mitternacht blieben wir in einem kleinen Coffee Shop und hatten witzige und spannende Gespräche mit den Einheimischen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.