Viel Wind und flaches Wasser in der Soma Bay

,

Die ersten beiden Tage hatten wir nun traumhafte Bedingungen auf dem Wasser. Viel Wind, flaches Wasser und eine Menge Platz um sich auszutoben.

Am Morgen essen wir jeweils um halb acht im Hotel Frühstück. Da gibt es ein kleines Buffet mit Toastbrot, Honig, Früchten, Tee, Kaffee und Rührei auf Bestellung. Pünktlich um 08:30 Uhr kommt dann unser Taxifahrer „Aiman“ mit seinem klapprigen Toyota Hiace und laut aufgedrehter arabischer Musik vorgefahren. An der Kitestation setzen wir uns immer zuerst gemeinsam hin und schauen, wer was erreichen will. So hat man auch ein Ziel vor Augen und kann schneller fortschritte machen. Vom Niveau her hat es alles dabei, einige sind noch ganz am Anfang, andere bauen ihre Sprünge aus.

Danach geht es für jeden in seinem eigenen Tempo weiter.  Material bereitlegen, umziehen und mit dem Schlauchboot in die Lagune fahren. Ein zweites Schlauchboot ist immer fix in der Lagune und dient als Materialdepot und Safetyboot. Die Kites werden in der Lagune mit einer Tauchflasche aufgepumpt und danach im Knietiefen Wasser gestartet. Die Jungs von Planet Allsports sind extrem hilfsbereit und so läuft eigentlich immer alles sehr entspannt ab.

Nach dem Nachtessen im Hotel werden wir von Aiman abgeholt und fahren in die Stadt zu lokalen Coffeeshops, weg vom Tourismus. Die Jungs von der Station kommen normalerweise später auch noch dazu und geniessen einen gemütlichen Abend mit unserer Gruppe. Wir bringen uns gegenseitig Wörter auf Deutsch und Arabisch bei, rauchen Shisha, trinken Tee, Kaffee und Fruchtsäfte, spielen eine art Backgammon namens „Taula“ und haben interessante Gespräche.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.