Windstill in der Soma Bay

,

Wie gestern bereits angesagt war heute absolut windstill in der Soma Bay. Unser Alternativprogramm: Snorkeliiing! Um 9 Uhr an der Station angekommen lagen die am Vorabend bestellten Masken und Flossen bereits bereit. Die Ägypter sind sehr pünktlich, meistens auf jeden Fall, entweder pünktlich oder gar nicht könnte man auch sagen. Heute waren sie sogar überpünktlich: Eine halbe Stunde zu früh. Aber wir haben ja Ferien und darum ging es gemütlich um 10 Uhr los auf’s Glasboden-Boot.

Die erste Station war der so genante Abu Soma Garden. Ein sehr grosses und farbiges Korallenriff mit vielen Fischen. Das Riff befindet sich etwa 10 km nord-östlich von unserer Lagune. Bereits auf der Hinfahrt konnte man dank dem Glasboden im Schiff einiges unter Wasser sehen. Nachdem wir gut 20 bis 30 Minuten am schnorcheln waren und für euch ein paar Fotos schossen, gingen wir zurück auf’s Boot und Fuhren weiter nach Tobia Arba. Dieses Revier besteht aus fünf Korallenblöcken, von denen einige einen tiefen Einschnitt haben. An der Oberfläche kann man 7 Blöcke zählen. Zwischen den Blöcken kann man die grösseren Fische in der Tiefe sehen, an der Oberfläche kommt man sehr nahe an die Bunten Korallen und Fische heran.

Nach dem Schnorcheln verbrachten wir noch einige Zeit auf dem Boot, assen und tranken etwas und entspannten in der Sonne. Als dann doch noch etwas Wind aufkam, wollten wir umbedingt zurück, falls es mit grossen Kites doch noch eine Session geben würde. Hat dann doch nicht gereicht aber dafür konnten wir mal wieder beweisen, dass wir doch keine Windsurfer sind. Etwas wackelig, zu wenig Wind, keine Erfahrung auf dem Brett, aber Hauptsache es macht Spass. Malta und Reto waren gut eine halbe Stunde auf dem Wasser, Christa und Daniel folgten ihnen mit dem SUP. Gian, Daniel und Christa übernahmen dann die Windsurfs bis vier Uhr.

Nach dem Nachtessen wurden wir von Aiman, unserem Taxidriver abgeholt. Er fuhr uns nach Safaga Maglis an einen Ort, an dem wir bisher noch nie waren. Begleitet wurden wir dabei von ein paar Jungs von der Kitestation Planet Allsports. Tee, Kaffee, Fruchtsäfte, Shisha und eine Putschautobahn standen dort auf dem Programm. Im Hintergrund hatte es eine Grosse Leinwand, auf der Ein Fussballspiel zwischen Manchester und Westham lief. Dazu interessante Gespräche.

Morgen soll es nun endlich den ganzen Tag anständig Wind geben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.